1

In Argentinien haben sich die Weizenbestände nach Regenfällen im Oktober leicht erholt. Daher korrigieren sowohl das amerikanische Landwirtschaftsministerium USDA als auch der Internationale Getreiderat IGC ihre Prognose für die bevorstehende Weizenernte auf 13,5 Mio. t nach oben. Eine längere Trockenperiode zur Aussaat hatte die Prognosen für Weizen Anfang Oktober auf bis zu 13,0 Mio. t gesenkt. Das USDA geht davon aus, dass die Getreideernte in Argentinien nicht vor Dezember starten wird. (sta)
stats