Das dänische Molkereiunternehmen will seine Produktionsanlagen modernisieren, um Produktivität und Umweltschutz zu verbessern.

Geplant sind Investitionen von 2 Mrd. DKK (rund 270 Mio. €), die die Arla Food Group,Viby, noch in diesem Jahr ausgeben will. Es geht vor allem um die Steigerung der Produktivität und Effizienz der Produktion bei gleichzeitiger Reduzierung der Umweltauswirkungen. Bis Ende 2015 sollen die Produktionskosten im Konzern um 2,5 Mrd. DKK (335 Mio. €) reduziert werden

Die größte Einzelinvestition für Arla wird der Bau einer neuen Produktionsstätte für die Norre Vium Meierei in Dänemark sein. Dort sollen auf der Basis von Molke Lactose-Erzeugnisse für die Säuglingsernährung oder Nahrungsmittelinhaltstoffe hergestellt werden.

Investiert wird auch in die Pronsfeld Molkerei, die Arla mit der MUH übernommen hat. Dort sollen rund 232 Mio. DKK (31 Mio €) in die Produktion von Milchpulver und Butter fließen. Der Ausbau der dänischen Taulov Molkerei in die gelbe Käse-Linie in Höhe von 215 Mio. DKK (29 Mio. €) soll in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Zweiter Schwerpunkt werden Umweltschutzmaßnahmen sein. Arla hat weltweit 71 Molkereien  Bis 2020 soll der CO2-Ausstoss um insgesamt 25 Prozent verringert werden. (hed)
stats