Arla plant, seinen Umsatz mit Milchmischgetränken zu verdreifachen. Das soll bis 2020 mit der Einführung von Produktneuheiten in dem Sektor gelingen. In der Planung sind zum Beispiel ein Energydrink sowie Tee- und Fruchtsaftmischungen.

Arla teilt mit, dass der internationale Markt für Milchmischgetränke derzeit im Jahr einen Umsatz von 100 Mrd. € erziele. Der außereuropäische Markt für diese Produkte wachse derzeit schneller als der für Standardmilchprodukte. Der Marketing-Verantwortliche Hanne Søndergaard erklärt: „Wir werden diesen Markt strategischer angehen, denn wir sehen die Chance den Umfang unseres Geschäfts mit Milchmischgetränken zu verdoppeln und erhebliche Wachstumschancen für Arla zu nutzen. Mit Hilfe von Marken-Milchgetränken können wir zudem für unsere Genossenschaftsmitglieder einen Mehrwert schaffen." Bisher führte Arla bereits in einigen Ländern wie Großbritannien und Dänemark neue Mischgetränke wie Proteinshakes und Smoothies ein.

Arla ist die siebtgrößte Molkerei weltweit, der deutsche Firmensitz liegt in Düsseldorf. 2015 wies der Konzern einen Umsatz von 10,3 Mrd. € aus. Der Rückgang von 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr lag in der schwächeren Nachfrage aus Russland und China begründet. Sein Wachstum konzentriert Arla dort auf Molkereiprodukte, Butter, Streichfette und Käse. (lm)
stats