Die Verschmelzung der Arla Foods Käsereien GmbH in Wangen im Allgäu auf die Arla Foods Deutschland GmbH, Düsseldorf, ist angeschlossen. Am 9. April 2014 wurde der Vorgang im Handelsregister Düsseldorf eingetragen.

Damit sind alle Rechte und Pflichten der Arla Foods Käsereien auf Arla Deutschland, einer 100-prozentigen Tochter der Muttergesellschaft Arla Foods amba übergegangen, teilt Arla mit. Damit komme Arla dem Ziel näher, eine gemeinsame Organisations- und Rechtsstruktur in Deutschland zu schaffen, wird der Geschäftsführer von Arla Foods Deutschland, Tim Oerting Joergensen zitiert.

Verbunden mit der Verschmelzung ist eine Verlagerung des bisherigen Sitzes der Verwaltung in Wangen in die Niederlassung Sonthofen. Auch sei der bisherigen Geschäftsführer der Arla Foods Käsereien GmbH, Torben Olsen, von seinem Amt zurückgetreten. Er werde neue Aufgaben im Arla Konzern übernehmen. Olsen war den Angaben zufolge seit 2011 in Wangen tätig, um die Übernahme der Allgäuland Käsereien für Arla vorzubereiten und umzusetzen.

Nach Aussage von Arla gehöre Deutschland zu den sechs Kernmärkten des Unternehmens. Nach dem Zusammenschluss mit der Milchunion Hocheifel (MUH) im Jahr 2012 sei Arla nun das drittgrößte Molkereiunternehmen in Deutschland. (jst)
stats