Die dänische-schwedische Molkereigenossenschaft Arla, Viby, verfolgt ehrgeizige Wachstumsziele. Bis zum Jahr 2015 soll der Umsatz die Schwelle von 10 Mrd. € erreichen. Das sagte der Leiter der Geschäftsentwicklung Deutschland, Jörg van Loock, heute in Stuttgart. Auf dem Unternehmertag des Landesbauernverbandes Baden-Württemberg (LBV) verwies er auf die Umsatzsteigerung von 11 Prozent im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr. Im vergangenen Jahr habe Arla einen Umsatz von 7, 3 Mrd. € erzielt, nach 6,5 Mrd. € 2010. Wachstum solle vor allem in den Kernmärkten erzielt werden. Dazu gehöre nun auch Deutschland. Der für die Integration der Allgäu-Käseland in die Arla-Organisation zuständige van Loock sieht besonders im süddeutschen Raum weitere Wachstumsmöglichkeiten. (jst)
stats