1

Sieben Landwirtschaftsbetriebe in Sachsen sind vom Dresdner Agrarministerium für ihre besonders artgerechte Rinder- und Schweinehaltung ausgezeichnet worden. Sechs Preise gingen an Milchviehhalter. Die Preisträger zeigen, dass artgerechte Haltung und hohe Tierleistung sich nicht ausschließen, im Gegenteil. So liegt bei der GbR Kupfer aus Trebsen, Muldekreis, der Stalldurchschnitt bei 10.000 l Milch. Weitere Preisträger sind die Polkenberger Agrargenossenschaft aus Bockelwirt, Landkreis Döbeln, die Erzgebirgische Agrargenossenschaft Forchheim e.G. in Pockau, Mittlerer Erzgebirgskreis, die Agrargenossenschaft Oberes Elbetal, Reinhardtsdorf e.G., Landkreis Sächsische Schweiz, die Landgut Neustadt GmbH, Vogtlandkreis und das Agrarunternehmen Lommatzscher Pflege aus Barmenitz, Landkreis Meißen.

Bei den Schweinehaltern ist der Betrieb von Matthias Dietsch aus Netzschkau, Vogtlandkreis, ausgezeichnet worden. Insgesamt haben nach Angaben des Ministeriums in diesem Jahr 20 Betriebe an dem Wettbewerb teilgenommen. Er wird 2004/05 fortgesetzt und dann nach Tierarten untergliedert. Bewerben können sich 2004/04 Pferde- und Geflügelhalter. (ED)

stats