1

80 Millionen Eier pro Jahr liefert die 1991 gegründete Querfurter Frischei GmbH & Co.KG als Rohware an Abnehmer in Deutschland, Holland und Österreich. Die Empfänger sortieren und verpacken die Eier oder bereiten sie für die Industrie auf. Der Betrieb hält 250.000 Junghennen und die gleiche Zahl an Legehennen.

Gut entwickelt habe sich der Verkauf von Suppenhühnern, sagte der Geschäftsführer, Walter Krause, gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung. Das sei sicher auf die Verbraucherängste gegenüber BSE und MKS zurückzuführen. Durch den Um- und Ausbau der Anlage, informierte Gesellschafter Bernhard Hilgen, wolle man den Bestimmungen der 2003 in Kraft tretenden neuen Legehennenverordnung gerecht werden. In dem Betrieb arbeiten derzeit 15 Leute. Der Vorgänger des Betriebes war die LPG Frischeiproduktion Querfurt. (Bm)
stats