Aufholjagd im Norden

1

Der Zeitpunkt für eine Fusion zwischen der Nordmilch eG, Bremen und der Humana Milchunion eG, Everswinkel, ist aus Sicht der Beteiligten für eine Fusion nicht optimal. Stephan Tomat, Vorstandsprecher der Nordmilch, erklärte den vorerst abgesagten Zusammenschluss der Molkereiunternehmen in einem Interview mit der Agrarzeitung Ernährungsdienst mit Umstrukturierungen im eigenen Unternehmen. Humana befinde sich darüber hinaus in einer Konsolidierungsphase, berichtet die Agrarzeitung heute. Tomat geht jedoch davon aus, dass die gute Nachbarschaft zwischen den beiden Unternehmen und die beschlossene punktuelle Zusammenarbeit bestehen bleibt. Auch eine potenzielle gemeinsame Zukunft will er nicht aus den Augen verlieren. Im eigenen Unternehmen will der Manager die Umstrukturierung so voran treiben, dass schon in diesem Jahr der Milchpreisabstand zum Wettbewerb um 0,5 Cent/kg verringert werden kann. (SB)
stats