Pflanzenschutzmittel

Auflagen für Biscaya aufgehoben

Seit Ende März 2016 waren die Anwendungen von Biscaya gegen die Kohlschotenmücke im Raps sowie von Calypso im Obstbau zur Blütezeit untersagt. Diese Beschränkungen hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) jetzt aufgehoben, nachdem für Thiacloprid in Honig auf EU-Ebene wieder der Rückstandshöchstgehalt (RHG) von 0,2 mg/kg gilt. Dieser Wert wurde zwischenzeitlich auf 0,05 mg/kg abgesenkt und war bei Anwendung von thiaclopridhaltigen Pflanzenschutzmittel in Raps und Obstkulturen während der Blüte praktisch nicht einzuhalten. (db)
stats