1

In der Slowakei wurde nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Wien der Ausbruch der klassischen Schweinepest gemeldet, wie der Pressedienst AIZ mitteilt. Ministersprecher Gerald Grosz erklärte am Mittwoch gegenüber der APA, die Krankheit könne auf die österreichischen Schweinebestände übertragen werden. Der kommerzielle Handel mit lebenden Schweinen, Fleisch und -produkten aus der Slowakei ist von der EU-Kommission bereits früher untersagt worden. Nun warnt das Ministerium auch vor Privatimporten, da nicht auszuschließen sei, dass Abfälle in das Tierfutter gelangen und so die Seuche weiter verbreitet wird. Um eine Einschleppung der Seuche zu verhindern, hat Minister Herbert Haupt deshalb Reisende eindringlich aufgefordert, weder Schweinefleisch noch Wildschweinfleisch oder Fleischprodukte dieser Tiere aus der Slowakei nach Österreich zu bringen. Auch die Zollbehörden wurden angewiesen, Touristen entsprechend hinzuweisen und auffällige Produkte abzunehmen. (ED)
stats