1

Brüssel/Mö, 9.April - Die dritte Tranche für die Getreidelieferungen nach Rußland soll voraussichtlich in der kommenden Woche ausgeschrieben werden. Es handelt sich wahrscheinlich wiederum um 100 000 t aus deutschen Interventionsbeständen. Österreich hätte sich auch gern an den Roggenlieferungen beteiligt. Wegen der Zerstörung von Brücken über die Donau durch die Nato kann das Getreide aber nicht mehr über den Fluß zum Schwarzen Meer transportiert werden. Beim Weizen besteht die dritte Tranche voraussichtlich aus 160 000 t, die nicht nur aus Frankreich, sondern auch aus Dänemark kommen sollen
stats