Australien erhöht Agrarexporte

1

Australien erwartet im laufenden und im kommenden Wirtschaftsjahr einen Anstieg der Agrarexporte, der auf höherem Volumen und Währungsvorteilen beruht. Australiens Agrarexporte könnten in nationaler Währung 2008/09 gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent auf 30,8 Mrd. australische Dollar ansteigen. Im kommenden Wirtschaftsjahr 2009/10 prognostiziert das Amt für Agrar- und Rohstoffwirtschaft (Abare) einen weiteren Wertzuwachs der Exporte um 4 Prozent. Mit dem Anstieg der Exporte kehrt Australien allerdings nur zu in früheren Jahren gehaltenen Positionen zurück. Denn einige Trockenjahre hatten das Exportpotenzial des Landes beschränkt. In der Saison 2008/09 wird Australien wieder frühere Positionen am Weltmarkt für Weizen, Gerste und Raps einnehmen können. Hinzu kommt 2008/09, dass die australische Währung im Vergleich zum Euro und aktuell auch zum US-Dollar vergleichsweise schwach notiert. Deswegen wirkt sich der Rückgang der Rohstoffpreise in US-Dollar oder Euro am australischen Markt in geringerem Ausmaß aus.

Mit Agrarexporten im laufenden Wirtschaftsjahr von umgerechnet 15,4 Mrd. € rangiert Australien unter den weltweit größten Agrarexportländern auf Platz 6 (hinter den USA, der EU, Kanada, Brasilien und China). (db)

stats