Australien erwartet hohe Rapsernte

Die Aussichten für die Rapsernte in Australien sind optimistisch. Das für die EU wichtige Exportland erwartet eine Rekorderzeugung. Die australische Behörde Abares rechnet in seiner September-Prognose mit einer Rapserzeugung 2011/12 von 2,3 Mio. t. Gegenüber dem Vorjahresergebnis würde die Erntemenge um etwa 7 Prozent und gegenüber dem Fünfjahresmittel um 47 Prozent wachsen. Die Prognose ist erstellt worden nach dem Ende der Wintermonate auf der Südhalbkugel, die in wesentlichen Anbauregionen ausreichende Niederschläge gebracht haben. Bis zur Ernte, die Ende Dezember startet, müssen allerdings noch ausreichende Frühjahrsniederschläge die weitere Pflanzenentwicklung fördern.

Abares rechnet bei der jetzigen Ernteschätzung damit, dass Australien 2011/12 mehr als 1,6 Mio. t Raps exportieren kann. Gegenüber dem Vorjahr beträgt der Zuwachs etwa 150.000 t. Für die EU wären Lieferungen von der Südhalbkugel von großem Interesse. In der Saison 2010/11 sind mehr als 90 Prozent der australischen Rapsexporte in EU-Länder gegangen. (db)
stats