1

Der australische Konzern Agri Energy Limited wird den Eigentümer des in Österreich geplanten Ennsdorf Biodiesel Projekts, die Carbon Cycle Management AG (CCM), vollständig übernehmen. Das gab Agri Energy jetzt in Melbourne bekannt. Beide Partner haben sich auf Eckpunkte der Übernahme verständigt. Agri Energy hält seit ihrer Akquisition der Central EU Biofuels Pty Ltd im März dieses Jahres einen Anteil von 14,6 Prozent an CCM. Gemäß der nun getroffenen Vereinbarung soll der Anteil bis Juli auf 100 Prozent erhöht werden, berichtet das Agrarische Informationszentrum (AIZ), Wien.

In Ennsdorf, rund 160 km westlich von Wien, soll eine Biodieselanlage mit einer Jahreskapazität von 30 Mio. Liter entstehen. Es ist geplant, den Biokraftstoff aus Rapsöl, anderen Pflanzenölen sowie tierischen Fetten herzustellen. Ein Teil der Rohstoffe soll aus Ungarn importiert werden, wo Agri Energy in Hodmezovasarhely eine Ölmühle mit einer jährlichen Verarbeitungskapazität von 500.000 t Sonnenblumen, Raps und Soja aufbaut. Die Investitionskosten in Ennsdorf beziffert der australische Konzern auf 40 Mio. €. Nach Angaben von Agri Energy liegen bereits alle notwendigen Genehmigungen vor. Mit dem Bau der Anlage soll noch im Laufe dieses Jahres begonnen werden. Die Biodieselproduktion soll im vierten Quartal 2008 starten. (ED)

stats