Ausverkauf in Chicago beendet

1

Leichte bis mittlere Kursgewinne haben die Agrarnotierungen an der Börse in Chicago zum Wochenanfang verbucht, nachdem sie zuvor in den Keller gegangen waren. US-Mais profitierte am Montag von einer höheren Rohölnotierung und einem schwächeren US-Dollar, kommentieren Analysten an der Chicagoer Börse die Entwicklung. Trotz Erntedruck in den USA notierte der Dezember-Mais am Montag etwa 1,25 US-$ höher als am Freitag und schloss bei etwa 162 US-$/t. Wegen der Währungsentwicklung errechnet sich in Euro mit rund 119 €/t das gleiche Preisniveau wie am Freitag. Gewinner war gestern der US-Weizen. Der Dezember-Kontrakt gewann von Freitag auf Montag 9,20 US-$/t und schloss bei rund 216 US-$/t. Umgerechnet in Euro notiert US-Weizen aktuell bei rund 158 €/t. (db)
stats