Erst in der kommenden Woche beginnt der niederländische Stärkehersteller Avebe mit der Verarbeitung von Kartoffeln. Das ist ungefähr im gleichen Zeitraum wie in den vergangenen Jahren, aber eine Woche später als zuerst vorgesehen, teilt das Unternehmen mit.

Ab 17. August beginnen die niederländischen Fabriken. Zuerst Gasselternijveen, danach Ter Apelkanaal. Anschließend beginnt auch die Kampagne in den deutschen Werken Lüchow und Dallmin.

Dabei hatte die niederländische Genossenschaft vor allem ihre neue Anlage zur Produktion von Kartoffeleiweiß möglichst schnell in Betrieb nehmen wollen. Darum sollte in Gasselternijveen bereits so früh begonnen werden. Weil die Bestände aber noch recht kleine Erträge bringen, hoffen Unternehmen und Lieferanten, die zugleich Genossenschaftsmitglieder sind, auf strammes Wachstum im August und September. (brs)
stats