1

Bis zu 900 Stellen sollen voraussichtlich in Europa im Bereich Agrar im Zuge der Fusion von Hoechst und Rhône-Poulenc zum Aventis-Konzern abgebaut werden, wie ein Unternehmenssprecher heute mitteilte. Vor allem im Verkaufsbereich seien Stellen doppelt besetzt, hieß es zur Begründung. Die Abteilung Biotechnologie wird von Frankfurt nach Lyon verlegt. Zweitwichtigster Standort der neuen Aventis Crop Science wird neben Lyon Frankfurt a. M. bleiben. Von dort soll die weltweite Forschung und Entwicklung koordiniert werden. Die Verkaufsorganisation von Agrevo und Rhône-Poulenc Deutschland wird künftig auch in Frankfurt a. M. angesiedelt sein. Darüber hinaus ist geplant, den Forschungsstandort Chesterford Park in Großbritannien sowie eine Formulierungsanlage in Marseille zu verkaufen. (AW)
stats