BASF: Globales Pflanzenschutzgeschäft auf Wachstumskurs

1

Im ersten Quartal 2004 verbucht auch die BASF AG, Ludwigshafen, deutliche Zuwächse im Pflanzenschutzgeschäft. So wurden mit 983 Mio. EUR 18 Prozent mehr als im ohnehin guten Vorjahresquartal umgesetzt. Dieses Plus führt die BASF vor allem auf gute Abverkäufe in Südamerika und Asien sowie auf das Fipronil-Paket zurück, das im Zuge der Fusion von Aventis Cropscience und Bayer erworben wurde. Im Segment Feinchemie verzeichnet das Unternehmen trotz guter Mengenabsätze einen leichten Rückgang. Hier wurden nur 458 Mio. EUR umgesetzt, 1,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt hat der Geschäftsbereich Pflanzenschutz und Ernährung (Feinchemie) 1, 44 Mrd. EUR im ersten Quartal erwirtschaft und weist ein Plus von insgesamt 11,2 Prozent auf. Die BASF rechnet auch weiterhin mit einer guten Nachfrage vor allem aus Asien und Nordamerika. (AW)
stats