BASF: Preisdruck in Nordamerika beeinträchtigt Pflanzenschutzgeschäft

1

Im Pflanzenschutzgeschäft konnte die BASF AG, Ludwigshafen, im ersten Quartal durch das Asiengeschäft zwar 2,3 Prozent mehr umsetzen gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit vor Sondereinflüssen wies aber einen Rückgang von 11,2 Prozent aus. Dies führt das Unternehmen vor allem auf den Preisdruck in Nordamerika zurück. Im gesamten Geschäftsbereich Gesundheit und Ernährung nahm der Umsatz um 8,9 Prozent zu. Dieses Ergebnis ist aber im Wesentlichen auf die deutlichen Zuwächse im Geschäftsbereich Pharma zurückzuführen. (ED)
stats