BASF: Zertifzierung für Futtermittelzusatzstoffe


1

Die BASF-Zwischenprodukte Ameisensäure, Propionsäure und deren Mischungen sind nun im Rahmen des neuartigen „European Feed Additives and Premixtures Quality System“ (FAMI-QS) zertifiziert, das führende Hersteller initiiert haben. Mit der Einhaltung der FAMI-QS Vorgaben verpflichtet sich das Unternehmen freiwillig zur Gewährleistung eines Maßnahmenkatalogs, der zum Beispiel die genaue Rückverfolgbarkeit der Produkte umfasst. Bislang habe es bei Futtermittelzusatzstoffen keine einheitlichen EU-Standards gegeben, teilt die BASF weiter mit.

Propionsäure wird in der Lebens- und Futtermittelkonservierung, zur Herstellung von Vitamin E sowie verschiedenen Anwendungen in der Chemie verwendet. Ameisensäure hält bestimmte Futtermittel frisch und salmonellenfrei, löst Farbe und Rost von Metalloberflächen sowie Kalk von Wasserkesseln und Boilern. In Brauereien und Keltereien dient sie beispielsweise zum Desinfizieren von Fässern, in der Pharma- und Pflanzenschutzmittelindustrie als Hilfsmittel zur Regulierung des pH-Wertes und in der Reinigungsbranche als Saubermacher und Desinfektionsmittel. Die BASF ist nach eigenen Angaben einer der führenden Hersteller von Propion- und Ameisensäure mit Produktionsanlagen an ihren Verbundstandorten in Ludwigshafen, Deutschland, und Nanjing, China. (AW)

stats