Spezialdünger

BASF findet Partner in China


BASF SE und der chinesische Düngemittelanbieter Kingenta kooperieren in China bei der Herstellung und dem Vertrieb von Düngemitteln. Gemeinsam wollen sie Landwirten in China neuartige Düngemittel anbieten, die mit der Limus-Technologie der BASF behandelt sind. Im Rahmen dieser Partnerschaft stellt BASF Kingenta die Limus-Technologie zur Verfügung, teilen die beiden Unternehmen mit. Kingenta wird ab Juli 2016 die so behandelten Düngemittel in China auf den Markt bringen.

Limus wurde entwickelt, um Stickstoffverluste harnstoffbasierter Düngemittel zu reduzieren. Die Verflüchtigung könne um bis zu 90 Prozent reduzieren, so BASF. Die strategische Partnerschaft zwischen Kingenta und BASF werde gegenseitige Vorteile in den Bereichen Technologie, Produkte, Marken, Kanäle und Services mit sich bringen, hofft Yang Guanbo, Vice President of Marketing & Sales bei Kingenta. Kingenta verfüge über eine fortschrittliche Produktionstechnologie und ein stark ausgebautes Servicenetzwerk im ganzen Land und könne so den gesamten Markt abdecken. (SB)
stats