1

Die BASF AG, Ludwigshafen, verkauft ihr internationales Geschäft mit Vormischungen für die Tierernährung an die niederländische Futtermittelgruppe Nutreco. Der Kaufvertrag stehe noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden, heißt es in einer heutigen Pressemitteilung der BASF. Betroffen von der Transaktion seien die Premix-Standorte in acht Ländern. Darunter befinden sich Werke in Großbritannien, Polen und Italien. in den USA, Mexiko und Guatemala sowie in Asien in Indonesien und China. Die den Standorten zugehörigen 435 Mitarbeiter würden von Nutreco übernommen, heißt es weiter. Neben diesem Hauptteil der Premixaktivitäten betreibt die BASF ein verbleibendes kleines Geschäft an weiteren Standorten, die lokal ausgerichtet seien. Auch für diese werde an Alternativen gearbeitet, teilte BASF mit. (ED)
stats