BDM für Schulterschluss im Milchsektor

1

An den Protestaktionen vor Molkereien am Donnerstag haben sich nach Angaben des Bundes Deutscher Milchviehhalter (BDM) etwa 20.000 Landwirte beteiligt. Mit Fackelzügen zogen sie vor Erfassungs- und Verarbeitungsbetriebe, um für höhere Milchpreise zu demonstrieren. In einer Resolution wurde der Schulterschluss der Molkereiwirtschaft mit den Erzeugern gefordert. In Bayern soll die Beteiligung an dem Aktionstag mit mehreren tausend Milchbauern bundesweit am höchsten gewesen sein, versicherte ein BDM-Sprecher gegenüber ernährungsdienst.de. Angesichts der regionalen und internationalen Marktverhältnisse sei eine kurzfristige Erlösverbesserung bei Milch nicht zu erwarten. Als schnelle "Liquiditätshilfe" für die Bauern befürwortet deshalb der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, die EU-Ausgleichszahlungen, die sonst erst am Jahresende an die Landwirte fließen, bereits im Sommer auszuzahlen.(HH)
stats