1

Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse hat das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BGVV), Berlin, eine Bewertung des Risikos von BSE herausgeben. Dabei macht das Institut darauf aufmerksam, dass es hinsichtlich der Infektionswege noch viele offene Fragen gebe.

Der BSE-Fall in Schleswig-Holstein sei bei einem von mehr als 10.000 bisher an kranken und älteren Tieren durchgeführten Tests entdeckt worden. Alle anderen Tests waren bisher negativ, informiert das Institut. Mit weiteren BSE-Fällen müsse aber gerechnet werden, wenn die Tests großflächig eingesetzt werden. Die Bewertung des Risikos für die Verbraucher durch das BGVV finden Sie in der Rubrik Analysen oder indem Sie unten auf den Link „Related News“ klicken. (ED)

stats