Aktualisierte Merkblätter erklären die Bestimmungen, die für Biomasse ab dem 1. Januar 2011 gelten. Sie muss aus nachhaltigem Anbau stammen, wenn sie für energetische Zwecke im Kraftstoff- oder Strombereich eingesetzt werden soll. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hat dazu fünf Merkblätter veröffentlicht. Sie erläutern, wie von den Beteiligten der Wertschöpfungskette der Nachweis der Nachhaltigkeit zu erbringen ist. Dabei müssen alle Beteiligten die Bestimmungen der Richtlinie 2009/28/EG zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen und die in Deutschland erlassenen Nachhaltigkeitsverordnungen für den Kraftstoff- und Strombereich einhalten.

Die Merkblätter stellen nach Angaben der BLE eine Ergänzung zum bereits veröffentlichten Leitfaden zur nachhaltigen Biomasseherstellung dar. Die Behörde stellt weitere Veröffentlichungen in Aussicht. Außerdem sollen alle Dokumente im August auch in englischer Sprache zur Verfügung stehen. Die Veröffentlichungen sind auf der Internetseite der BLE zu finden. (az)
stats