1

Etwa 211 000 t Getreide wurden in der abgelaufenen Woche der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) in Frankfurt a. M. zur Intervention angedient. Seit Beginn der Intervention vor vierzehn Tagen sind nunmehr Angebote über rund 1,8 Mio. t Getreide bei der BLE eingegangen. Im Vergleich dazu waren es im Vorjahr zum gleichen Zeitpunkt 2,1 Mio. t Getreide. Vor allem die Gersten- und Roggenmengen haben sich nochmals erhöht. Im Einzelnen entfielen auf Weizen 62 961 t, Roggen 706 142 t, Gerste 1,028 Mio. t und Mais 2 371 t. Bisher sind von Seiten der BLE noch keine Verträge über die angebotenen Mengen an die Bieter verschickt worden. Es habe einige unvorhersehbare Schwierigkeiten gegeben, die zu diesen Verzögerungen geführt hätten, heißt es bei der BLE. Für die nächste Woche wird jedoch ein reibungsloser Ablauf beim Versand der Formulare erwartet. (da)
stats