1

Der BSE-Verdachtsfall in Niedersachsen wurde jetzt vom nationalen Referenzlabor in Tübingen bestätigt, teilte das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Hannover, mit. Das ist dann der 15. BSE-Fall in Niedersachsen. Dabei handelt es sich um ein 1995 geborenes Rind aus dem Regierungsbezirk Lüneburg. Zu dem Bestand gehören insgesamt 416 Tiere, davon 149 Milchkühe. Die Tötung der Kohorte (30 Tiere) und deren unschädliche Beseitigung wurde bereits angeordnet, so das Ministerium. Einen Überblick über die BSE-Situation in Deutschland bietet AgroOnline unter der Rubrik Tierproduktion im "Extra: BSE".(ED)
stats