BST-Hormongaben an Milchkühe in der EU verboten

1

Das BST-Hormon darf Milchkühen in der EU auch in Zukunft nicht verabreicht werden. Ein vorübergehendes Moratorium hat der EU-Ministerrat am Donnerstag in Brüssel in ein dauerhaftes Verbot umgewandelt. Das Verbot wird mit den Leiden begründet, die bei Milchkühen durch das die Milchleistung steigernde Hormon BST hervorgerufen werden können. Als Beispiel wurden vermehrte Euterentzündungen genannt. Das allein auf den Tierschutz ausgerichtete Verbot erlaubt die Einfuhr von Milchprodukten aus Drittländern, in denen BST eingesetzt wird. Importe hätten untersagt werden können, wenn das Verbot mit Risiken für die menschliche Gesunheit begründet worden wäre. Diese wurden bislang aber noch nicht nachgewiesen. (Mö)
stats