Das Landwirtschaftsministerium (BMELV) will sich im kommenden Jahr an 21 Auslandsmessen aus den Bereichen Lebensmittel und Landwirtschaft beteiligen. Die deutschen Gemeinschaftsstände stehen unter dem Motto „made in Germany“.

Dies garantiere eine hohe Aufmerksamkeit bei den Messebesuchern und verknüpft die Produkte der beteiligten Aussteller mit den deutschen Werten „Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit“.

Das BMELV bietet den teilnehmenden Unternehmen umfangreiche Serviceleistungen an. Dazu gehören neben der Ausstellungsfläche und einer komplett eingerichteten Messekoje auch die Durchführung der gesamten Messelogistik, die Bereitstellung einer Gäste-Lounge als Dialogplattform sowie bei Bedarf messebegleitende Maßnahmen (Front Cooking, Storecheck-Tour, Kontakt zu Importeuren und Fachhandel, Public Relations, etc.).

Eine Übersicht des komplette BMELV Auslandsmesseprogramms hat die BVE auf ihrer Webseite zusammengestellt. (hed)
stats