1

Die für die Privatisierung ehemals volkseigener land- und forstwirtschaftlicher Flächen zuständige BVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH hat 2004 in Ostdeutschland rund 102.000 ha Acker- und Grünland sowie Wald veräußert (2003: 122.000 ha). Die BVVG hatte sich vorgenommen, 110.000 ha zu verkaufen. Trotz geringerer Verkäufe erlöste die BVVG mit 275 Mio. EUR 13 Mio. EUR mehr als geplant (2003: 318 Mio. EUR). An den Bund wurden 281 Mio. EUR Überschuss abgeführt - ein Plus von 25 Prozent gegenüber Plan (2003: 262 Mio. EUR). An Acker- und Grünland zur landwirtschaftlichen Nutzung wurden 61 600 ha verkauft.

Der Verkauf von Acker- und Grünland nach den begünstigten Preisen des Entschädigungs- und Ausgleichsleistungsgesetzes (EALG) blieb gegenüber dem Plan von 38.400 ha um rund 5.800 ha zurück. Finanziell wurde dies durch Verkehrswertverkäufe von Flächen zur landwirtschaftlichen Nutzung und für Umwidmungszwecke ausgeglichen. Im laufenden Jahr soll die BVVG 53.700 ha Acker- und Grünland im Wert von 166 Mio. EUR verkauft werden. Für den EALG-Verkauf sind rund 28.500 ha vorgesehen. (ED)

stats