Backhaus holt Agrarbranche an einen Tisch


Die Regierung in Mecklenburg-Vorpommern entwickelt einen eigenen Masterplan für die Landwirtschaft. Vertreter verschiedener Gruppierungen arbeiten in einer Perspektivkommission mit. Bis zum Sommer 2013 will Agrarminister Till Backhaus einen Masterplan für die Land- und Ernährungswirtschaft erstellen. Daran sollen in einer Kommission alle zuständigen Verbände und Interessensorganisationen mitarbeiten. Der Masterplan ist im Koalitionsvertrag der Regierung in Schwerin verankert.

"Gerade weil die Anforderungen und Erwartungen an eine moderne Agrarwirtschaft ständig steigen, müssen an der künftigen Ausrichtung alle mitarbeiten", betonte Backhaus am Freitag in Greifswald. Da sehr viele unterschiedlichen Interessensgruppen in der Kommission vertreten seien, könne sehr viel erreicht werden, um die Akzeptanz der Landwirtschaft in der Bevölkerung zu erhöhen.

Den Vorsitz der Perspektivkommission hat der Mediziner Prof. Hans-Robert Metelmann. Backhaus versprach bei der ersten Sitzung, die Empfehlungen aus dem Masterplan, unabhängig vom Ergebnis, in seiner  Regierungsarbeit zu berücksichtigen. (da)
stats