1

Mit dem Baubeginn für ihre Biodieselanlage in Malchin, Kreis Demmin (Mecklenburg- Vorpommern), rechnet die Rapsveredelung Vorpommern GmbH & Co.KG noch in diesem Jahr. Nach Angabe der Ostsee-Zeitung liegt der Fördermittelbescheid des Wirtschaftsministeriums in Höhe von 5,5 Mio.DM bei Geschäftsführer Burkhard Krüger bereits vor. Damit sei die Finanzierung der Anlage geklärt, die insgesamt 30 Mio.DM kosten wird. Vorgesehen ist es, pro Jahr 60.000 t Raps zu verarbeiten. 12.500 t Rapsöl sollen zugekauft werden. Damit werde es möglich, zunächst auf die Installation einer vierten Rapsölpresse zu verzichten. Die Gesamtproduktionsmenge gibt Krüger mit 40.000 t Biodiesel pro Jahr an. Bereits im kommenden Herbst soll am Standort Malchin die Biodieselanlage der Entsorgungsfirma Saria ihren Betrieb aufnehmen. Produktionsbasis in diesem Betrieb sind Tierfette.(Bm)
stats