Bananenstreit zwischen USA und EU beigelegt

1

Der Bananenstreit zwischen der EU und den USA konnte beigelegt werden. Dies berichtete die EU-Kommission am heute in Brüssel. Die beiden Seiten hätten sich zum Wochenbeginn darauf verständigt, die zollvergünstigten Einfuhrkontingente der EU nicht wie geplant nach dem Windhundverfahren zu vergeben. Dies war den USA ein Dorn im Auge. Stattdessen sollen die zollvergünstigten Einfuhrkontingente nun nach historischen Importmengen in den Jahren 1994 bis 1996 verteilt werden.

Zweitens einigten sich die EU und die USA darauf, dass zollvergünstigte Einfuhrkontingent für AKP-Staaten um 100.000 t Bananen zu kürzen. Da die AKP-Länder dieses Kontingent bisher nicht voll ausgeschöpft hätten, würde ihnen dieses Zugeständnis nicht besonders weh tun, erklärte am Mittwoch Agrarkommissar Franz Fischler. Die USA sollen im Gegenzug die verhängten Strafzölle über jährlich 191 Mio. US-$ gegen zahlreiche Güter aus der EU zurück nehmen. Dies soll am 1. Juli 2001 geschehen. Bis zum Jahr 2006 soll die EU das System von Einfuhrkontingenten mit verschiedenen Zöllen für Bananen abschaffen. Ab diesem Zeitpunkt soll es nur noch einen einheitlichen Zoll für alle Drittländer geben. Den gilt es aber noch auszuhandeln. (Mö)
stats