Sachsen-Anhalt

Barby feiert Eröffnung


Klaus Rinne, Standortleiter Cargill Werk Barby, Jens Strube, Bürgermeister Barby, Markus Bauer, Landrat Salzlandkreis, Ludger te Laak, Deutschlandchef Cargill (v.l.n.r.)
-- , Foto: Cargill
Klaus Rinne, Standortleiter Cargill Werk Barby, Jens Strube, Bürgermeister Barby, Markus Bauer, Landrat Salzlandkreis, Ludger te Laak, Deutschlandchef Cargill (v.l.n.r.)

Der US-Agrarkonzern Cargill hat am Standort Barby bei Magdeburg eine neue Produktionsstätte für hochwertigen Alkohol fertig gestellt. Zur Eröffnung wiesen Firmenvertreter auf den reibungslose Produktionsbeginn und die Zusammenarbeit aller am Bau beteiligten Mitarbeiter und Firmen unterstrichen. Klaus Rinne, Standortleiter des Werkes in Barby berichtete von einer Investitionssumme in Höhe von 60 Mio.  „In nur zwei Jahren Bauzeit wurde hier eine Produktionsstätte hervorgebracht, die eine kontinuierlich hohe Qualität an Ethanol hervorbringt.“ Diese Investition wird als ein weiteres Bekenntnis zur Region gesehen.

Cargill ist seit mehr als 117 Jahren in Europa im Ethanolgeschäft erfolgreich tätig. Das hergestellte Ethanol findet einen breitgefächerten Einsatz, der von Spirituosen, Aromen, Parfums und Mundwasser bis hin zu Desinfektionsmitteln und Druckfarben reicht. In der neuen Anlage wird mittels moderner und innovativer Technik hochwertiger Alkohol auf Basis von Weizen, der vornehmlich aus der dortigen ländlichen Region stammt, hergestellt. Die moderne Anlage verfügt über einen voll integrierten Fermentationsprozess und steht neben der bestehenden Cargill-Weizenstärkefabrik in Barby. (da)
stats