1

"Angesichts der Liberalisierung im Zuge der WTO-Verhandlungen, der anstehenden EU-Osterweiterung, der Preissenkungen im Zuge der Agenda 2000 und einer nicht gerade als bauernfreundlich zu bezeichnenden Berliner Agrarpolitik dürfen wir uns in Rheinland-Pfalz nicht zurück lehnen", warnte der rheinland-pfälzische Landwirtschaftsminister Hans-Artur Bauckhage beim Tag des offenen Hofes auf dem Schönbergerhof am Wochenende in Heilberscheid (Westerwaldkreis). Der Wettbewerb werde schärfer. Deshalb sei die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit ein zentrales Ziel der rheinland-pfälzischen Agrarpolitik. Die wichtigsten Instrumente seien die einzelbetriebliche Investitionsförderung, die Junglandwirteförderung mit bis zu 40.000 DM Zuschuss pro Betrieb und die ländliche Bodenordnung. (ED)
stats