1

Rund 2.000 überwiegend belgische Landwirte demonstrierten heute anlässlich des EU-Agrarministerrates in Brüssel. Sie blockierten zahlreiche Einfahrtsstraßen in die Stadt und behinderten den morgendlichen Berufsverkehr erheblich. Die Landwirte forderten wegen der BSE-Krise zusätzliche Hilfen von der EU. Die Kommission machte klar, dass sie ihren finanziellen Spielraum durch die Intervention von Rindfleisch und durch das Herauskaufprogramm bereits ausgenutzt habe. Es gebe aber die Möglichkeit, sich nationale Hilfen für Rinderhalter in Brüssel genehmigen zu lassen, erklärte ein Kommissionssprecher in Brüssel. Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast zeigte Verständnis für die Landwirte, die auf ihre Einkommensmisere aufmerksam machten. Sie wandte allerdings ein, dass es viele Erzeuger in der EU immer noch nicht verstanden hätten, sich den Anforderungen des Verbrauchers zu stellen. (Mö)
stats