1

Das neue WTO-Kompromisspapier von Crawford Falconer lehnen die europäischen Bauern- und Genossenschaftsverbände (Copa/Cogeca) ab. Die Verbände fordern den Ministerrat auf, das Papier zurückzuweisen. Es sei speziell auf die neue US-Farmbill zugeschnitten. Viele darin vorgeschlagenen Sonderregelungen würden es den USA erlauben, ihre handelsverzerrenden Zahlungen beizubehalten und produktspezifische Subventionen weiterzuführen, heißt es in einer Mitteilung. Im Gegenzug müsste die EU ihre eigene Produktion so stark zurückfahren und Billigimporten aus Ländern mit weniger anspruchsvollen Lebensmittelsicherheits-, Umwelt- und Tierschutzstandards das Feld räumen, bemängeln Copa/Cogeca. Ferner würden in dem Papier auch die Interessen der ärmsten Länder ignoriert. (ED)
stats