1

Unter dem Namen „Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH“ (AMI) will der Deutsche Bauernverband (DBV) die Zentrale Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) wiederbeleben. Nach Informationen von ernaehrungsdienst.de soll die AMI GmbH morgen gegründet werden und ihren Sitz in Berlin haben. Der DBV hat den Landwirtschaftsverlag Münster-Hiltrup und den Deutschen Landwirtschaftsverlag, München, als Mehrheitsgesellschafter der AMI positioniert. Träger beider Verlage sind landwirtschaftfliche Standesorganisationen. Am Stammkapital der AMI GmbH von 500.200 € sind beide Verlage mit jeweils 125.100 € beteiligt.

Neben dem DBV, sind der Deutsche Raiffeisenverband (DRV), die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) und andere Verbände als Minderheitsgesellschafter vorgesehen. DBV, DRV und DLG beteiligen sich mit jeweils vergleichsweise bescheidenen 20.000 € an der AMI.

Carl von Butler, Direktor der Abteilung Recht und Sozialwesen, beim Bayerischen Bauernverband, ist nach Informationen von ernaehrungsdienst.de als Geschäftsführer der AMI GmbH im Gespräch. (hol)

stats