Nach langer Vorbereitung beginnt die ATR Landhandel GmbH & Co. KG jetzt mit dem Bau einer neuen Futtermühle im Hafen von Aarhus. Der Bau wird voraussichtlich 12 bis 14 Monate dauern. Dies schreibt die dänische Zeitung Maskinbladet.

ATR Landhandel habe bereits einen bedeutenden Marktanteil in Nordjütland. In den vergangenen Jahren sei das Unternehmen jedoch nicht so aktiv in der Gegend gewesen, unter anderm wegen der hohen Frachtraten.

Jetzt wolle ATR Landhandel eine moderne Fabrik in Dänemark errichten und den Marktanteil in der Region ausbauen. Das Werk habe eine Kapazität von rund 180.000 t Schweine-, Geflügel- und Rinderfutter. Zusammen mit der Fabrik werde auch ein großer Trockner für die Behandlung von Getreide, das von dänischen Landwirten bezogen werde, gebaut, schreibt das dänische Blatt. (hed)
stats