Bayer Crop Science: Positiver Trend setzt sich fort

1

Bei der Bayer Crop Science AG, Monheim, lag der Umsatz im 1. Quartal 2005 mit 1,744 Mrd. € um 0,7 Prozent leicht über dem Vorjahreszeitraum. Das bereinigte Ebit von Bayer Crop Science stieg um 11,6 Prozent auf 423 Mio. €. Im klassischen Pflanzenschutzssegment stand einem Umsatzrückgang bei den Insektiziden die positive Entwicklung bei Seed Treatment und den Fungiziden gegenüber, teilt das Unternehmen heute mit. Der Rückgang bei Fungiziden in Brasilien bedingt durch die anhaltende Trockenheit konnte durch höhere Verkäufe in Europa überkompensiert werden. Bei Fungiziden wurde ein Umsatz von 347 Mio. €, bei Insektiziden von 364 Mio. € und bei Beizmitteln von 151 Mio. € erwirtschaftet. Das Geschäftsfeld Herbizide lag mit 555 Mio. € auf Vorjahresniveau. Im Segment Environmental Science/Bio Science erhöhten sich die Erlöse durch Umsatzsteigerungen von 17,7 Prozent im Geschäftsfeld Bio Science. Hier wurde vor allem durch höhere Verkäufe an gentechnisch verändertem Hybrid-Rapssaatgut 153 Mio. € Umsatz erwirtschaftet. Im Segment Environmental Science wurde durch Umsatzrückgänge im Hobbygärtnerbereich mit 174 Mio. € 6,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum erzielt. (AW)
stats