Bayer Crop Science: Wachstum durch Innovation


1

Die Bayer Crop Science AG, Monheim, will auch künftig weiter wachsen und an das gute Ergebnis 2004 anschließen. "Wir planen einen weiteren erheblichen Anstieg des Ebit in den Jahren 2005 und 2006, getragen durch innovative Produkte mit höherer Marge sowie einer weiteren Verbesserung unserer Kostenbasis", erklärte Professor Dr. Friedrich Berschauer, Vorstandsvorsitzender von Bayer Crop Science, gestern auf der Jahrespressekonferenz in Monheim. Dabei will das Unternehmen bis 2006 mit neuen Wirkstoffen rund 1 Mrd. € Umsatz erzielen. Die Produkt-Pipeline ist gut gefüllt. So sollen 2005 zwei neue Insektizide, zwei Fungizide und ein Herbizid mit einer neuen Flüssigformulierung auf den Markt gebracht werden. Auch zwei Saatgutbehandlungsmittel stehen kurz vor der Einführung. Auch die mittelfristigen Aussichten was neue Produkte angeht, sehen gut aus. Für den Zeitraum 2006 bis 2011 stehen weitere neue Produkte in Aussicht. Zum Beispiel zwei neue Insektizide, vier neue Herbizide, darunter zwei neue Wirkstoffe für Mais und einer für Weizen sowie vier neue Fungizide. Berschauer ist zuversichtlich, die gesteckten Ziele auch erreichen zu können. (AW)
stats