Bayer Crop Science übernimmt das Melonensaatgutgeschäft des US-Unternehmens Abbott & Cobb. Crop Science erweitert dadurch seine Präsenz in Nordamerika, Südamerika und Asien.

Der Abschluss der Transaktion soll binnen weniger Wochen erfolgen. Finanzielle Einzelheiten gaben die Unternehmen nicht bekannt. Etwa 30 Mitarbeiter von Abbott & Cobb werden voraussichtlich in die Gemüse-Saatgutsparte Nunhems von Bayer Crop Science wechseln.

Der Saatguthersteller Abbott & Cobb hat eine starke Position auf dem US-Markt für Wassermelonen und wächst zur Zeit vor allem in Mexiko, Australien und Asien. Durch die Übernahme baut Bayer Crop Science seine Präsenz in diesen Märkten aus.

Zusätzlich werde durch diese Transaktion das Portfolio an Zuchtmaterial erweitert und die Basis für neue Hybriden geschaffen, teilte Bayer weiter mit. Für 2020 plant der Konzern einen Jahresumsatz von 3 Mrd. € mit Saatgut, Pflanzeneigenschaften und Pflanzenschutzlösungen für Obst und Gemüse zu erzielen. Das Portfolio umfasst 28 Arten und etwa 2.500 Sorten an Gemüsesaatgut. (hed)
stats