Bayer Crop Science verstärkt sein Engagement in der Weizenzucht. Ziel ist die beschleunigte Einführung neuer Sorten. Bayer Crop Science und die US-Forschungseinrichtung Texas Agri Life Research, haben eine mehrjährige Vereinbarung über die Entwicklung und Vermarktung verbesserter Weizensorten unterzeichnet. Die Kooperation nutze die umfangreiche Sammlung von Weizensorten und den Weizen-Genpool von Texas Agri Life Research sowie das Know-how von Bayer auf dem Gebiet der klassischen wie auch der molekularen Pflanzenzüchtung, teilt Bayer Crop Science heute mit. 

Forscher und Züchter beider Einrichtungen werden sich insbesondere auf die Entwicklung von Weizenlinien konzentrieren, die höhere Erträge liefern oder Eigenschaften aufweisen, die für bestimmte Regionen wichtig sind, wie die Widerstandsfähigkeit gegen Dürre und Krankheiten sowie verbesserte Qualität. Texas Agri Life Research ist ein Anbieter von Zuchtmaterial für Winterweizen in der Region der Southern Great Plains in den USA. (az)

stats