Bayer Crop Science legt bei Fungiziden und Beizen zu

1

Die Bayer Crop Science AG konnte im 3. Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal im Geschäftsbereich Pflanzenschutz gute Gewinne mit Fungiziden (+20,5 Prozent) und Beizmitteln (+14,4 Prozent) erzielen, wie das Unternehmen heute bekannt gab. Vor allem die Fungizide Folicur und Flint beziehungsweise Mischprodukte davon waren in Lateinamerika sehr gefragt zur Bekämpfung des Asiatischen Sojarosts in der bevorstehenden Soja-Saison. Beizmittel konnten vor allem für Getreide und Raps in Europa sowie für Mais, Getreide und Baumwolle in Lateinamerika gut verkauft werden. In Lateinamerika konnte das Unternehmen die Umsatzerlöse insgesamt um mehr als 20 Prozent erhöhen. Über das gesamte Dreiviertel Jahr gesehen können aber nur im Beizsegment zweistellige Zuwachsraten (+10,8 Prozent) realisiert werden, im Fungizid-Segment sind es dann nur noch plus 9 Prozent.

Die beiden umsatzstärksten Segmente Insektizide (-10,4 Prozent) und Herbizide (-3,5 Prozent) waren im 3. Quartal rückläufig. Ein Teil des Rückgangs konnte aber durch eine gute Nachfrage nach dem Herbizid Basta kompensiert werden. Das nicht-selektive Herbizid wird in Japan, Taiwan und Korea im Reisanbau sowie in Gemüse- und Obstkulturen eingesetzt. Für das Dreivierteljahr verbuchen beide Sparten einen geringen Zuwachs von um die 1 Prozent. Im Segment Bioscience konnte im 3. Quartal ein leichtes Plus erzielt werden durch den Verkauf von Raps-Saatgut in Kanada.

Bayer Crop Science erlöste in allen drei Quartalen insgesamt knapp 4,5 Mrd. EUR , 3,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Davon entfallen auf den Geschäftsbereich Pflanzenschutz 3,72 Mrd. EUR (+3,8 Prozent), 527 Mio. EUR auf das Umwelt-Segment und 247 Mio. EUR im Bereich Bio Science. Der gesamte Bayer-Konzern erwirtschaftete mit gut 22 Mrd. EUR Umsatz ein Plus von 2,6 Prozent, wobei das Geschäftsfeld Material Science mit einem Zuwachs von 10,5 Prozent wesentlich zum guten Ergebnis des Konzerns beigetragen hat, während die Gesundheitssparte um 4,1 Prozent rückläufig war. (AW)

stats