Bayer Crop Science steigt bei Sojabohnen ein

Das Pflanzenschutzunternehmen Bayer Crop Science AG, Monheim, erweitert sein Kulturspektrum in den USA um Sojabohnen. Bayer Crop Science übernimmt das US-Familienunternehmen Hornbeck Seed Company Inc. (HBK) mit Sitz in DeWitt im US-Bundesstaat Arkansas. Hornbeck ist ein Saatgutunternehmen, das in den Südstaaten der USA Sojabohnen-, Reis- und Weizensorten anbietet und über ein eigenes Zuchtprogramm für Sojabohnen sowie eigenes Keimplasma von Sojabohnen verfügt, teilt Bayer weiter mit. Mit dem Kauf des Saatgutgeschäfts erhält Bayer Crop Science Zugang zu hochwertigem Zuchtmaterial für Sojabohnen für die Entwicklung von neuen Sorten und Pflanzenmerkmalen (Traits). Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben. Sukzessive hat Bayer Crop Science in den vergangenen Jahren sein Saagutportfolio durch diverse Zukäufe in den USA gestärkt.

Mit Hornbeck zählt nun ein renommiertes Saatzuchtunternehmen, das sich seit 1980
auf die Züchtung von Soja-Hochertragssorten spezialisiert hat und diese Sorten vornehmlich im Süden der USA vermarktet. Bayer Crop Science will seine eigenen Pflanzenmerkmale wie Herbizidtoleranz sowie Insekten- und Nematodenresistenz in das Sojabohnen-Zuchtmaterial von Hornbeck einkreuzen und über dessen hochwertiges Züchtungsprogramm vermarkten. (AW)
stats