1

Die Bayer Crop Science AG, Monheim, hat ihre Prognose für den Umsatz mit neuen Pflanzenschutzwirkstoffen auf etwa 2 Mrd. € deutlich angehoben. Bisher hatte man sich für den Umsatz mit neuen Produkten ein Ziel von 1 Mrd. € gesetzt, das bis Ende 2006 erreicht werden sollte, informierte das Unternehmen. "Wir sind zuversichtlich, diese Umsatzschwelle im nächsten Jahr wie geplant zu erreichen. Wir gehen aber davon aus, dass damit das hervorragende Potenzial unserer Pipeline noch lange nicht ausgeschöpft ist und haben deshalb unsere Umsatzprognose entsprechend angehoben", wird Prof. Friedrich Berschauer, Vorstandsvorsitzender der Bayer Crop Science AG, zitiert.

Seit 2000 hat das Unternehmen nach eigenen Angaben 16 neue Wirkstoffe eingeführt, die im jetzt abgeschlossenen Halbjahr bereits einen Umsatz von 534 Mio. € erzielten. Zusammen mit weiteren zehn Substanzen, die bis 2011 auf den Markt gebracht würden, sehe der Konzern nunmehr ein Spitzen-Umsatzpotenzial von rund 2 Mrd. € mit Produkten aus der Forschungspipeline. (ED)

stats