Bayer Crop Science wächst weiter

1

Die Geschäfte des Bayer-Konzerns, Leverkusen, haben sich im 1. Quartal 2009 sehr unterschiedlich entwickelt. Ihren Wachstumskurs aktuell fortsetzen konnte die Sparte Bayer Crop Science AG, Monheim. Der Umsatz erhöhte sich hier gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 7,2 Prozent auf 2,12 Mrd. €. Laut Bayer ist dieser Anstieg sowohl auf höhere Verkaufspreise als auch auf gestiegene Absatzmengen zurückzuführen. Das Ebitda vor Sondereinflüssen gibt die Bayer-Tochter im aktuellen 1. Quartal mit 737 (Vorjahr: 713) Mio. € an.

Im Segment Pflanzenschutz kletterte der Umsatz den Angaben zufolge um 6,9 Prozent auf 1,73 Mrd. €. Hier hätten insbesondere Herbizide und Fungizide zugelegt. Zuwächse verzeichneten auch Saatgutbehandlungsmittel. Dagegen berichtet Bayer für Insektizide zuletzt von rückläufigen Umsätzen, hauptsächlich auf Grund der starken Trockenheit sowie eines geringeren Schädlingsbefalls in Südamerika. Auch für das Gesamtjahr 2009 erwartet Bayer für die Konzerntochter ein weiteres Umsatzwachstum "in einem insgesamt guten Marktumfeld". (Sz)

stats