Die Bayer Crop Science AG, Monheim, setzt ihren Kurs Richtung Saatgut fort. Das Unternehmen erweitert seinen Zugang zur Sojazüchtung in den USA. Dazu dient die Übernahme des Zuchtmaterials von ProSoy Genetics. Es handelt sich um die Sojazüchtungssparte des US-Unternehmens Thompson Agronomics. Über die finanziellen Einzelheiten wurde nichts bekannt gegeben. ProSoy betreibt nach Angaben von Bayer Crop Science eines der letzten noch verbliebenen unabhängigen Saatzuchtprogramme im Mittleren Westen der USA.

Mit der Übernahme verfolgt der Monheimer Konzern nach eigenen Angaben das Ziel, seine Züchtungsaktivitäten bei Sojabohnen zu erweitern. Außerdem nennt Bayer Crop Science bei Soja die Möglichkeit, seine eigene Herbizidresistenz Liberty Link sowie künftige Traits aus der Gentechnik-Entwicklung auch im Mittleren Westen der USA einzuführen. (az)
stats