Fruit Logistica

Bayer erweitert Nachhaltigkeitskonzept


Integrierte Lösungen in der landwirtschaftlichen Erzeugung weltweit werden bedeutsamer, so Dr. Mathias Kremer in Berlin. Im Rahmen eines Fachgesprächs auf der derzeit in Berlin stattfindenden Messe Fruit Logistica skizzierte der Verantwortliche für die Bereiche Strategie und Portfoliomanagement bei Bayer Crop Science die gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen für die Pflanzenschutzindustrie.

Dabei verfüge Bayer Crop Science bereits über Erfahrungen aus seiner Food-Chain-Partnership Initiative, so Kremer. In dieser Zeit hätten sich weltweit immer neue Partnerschaften innerhalb des Prozesses der Erzeugung und des Vertriebs von Obst und Gemüse sowie zunehmend auch im Agrarbereich gebildet. Dadurch erhielten auch kleine und mittlere Betriebe den Zugang zu schlägkräftigen Vermarktungsorganisationen.

Neben der Bereitstellung anerkannter Pflanzenschutzmittel engagiere sich BayerCrop Scinece besonders durch Ausbildungs- und Trainingsmaßnahmen für Farmer in vielen Ländern der Welt. Das Konzept der Initiative soll neben den derzeit zahlreichen Projekten rund um Obst und Gemüse nun auch auf Flächenkulturen wie Raps, Weizen und Reis ausgedehnt werden, betonte Kremer. (jst)
stats