1

Wissenschaftliche Untersuchungen und Experten-Urteile hätten ergeben, dass kein Zusammenhang zwischen der Verwendung von gering verunreinigtem Impfstoffen gegen die Rindergrippe (IBR) und Durchfallerkrankungen (BVD) bei Rindern in den Niederlanden festzustellen sei. Deshalb halte die Bayer AG Schadensersatzforderungen im Zusammenhang mit dem Einsatz leicht verunreinigter IBR-Impfstoffe für unberechtigt. Trotzdem werde das Unternehmen nach eigener Mitteilung die vom niederländischen Bauernverband LTO und anderen Organisationen aufgestellten Forderungen Prüfen. Es wurde betont, dass bei nachgewiesener Schadensverursachung durch Bayer-Impfstoffe unverzüglich Ersatz geleistet werde. (ED)
stats